Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 28

Thema: Erding Gladiators

  1. #1
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    18.06.2008
    Ort
    Hochfranken
    Beiträge
    896
    Danke
    16
    Erhielt 16 Danke für 13 Beiträge

    Standard Erding Gladiators

    Saisonabschlussfeier im voll besetzten Weinwirt war voller Erfolg
    Trikot-Versteigerung bringt Rekordsumme von 2600 Euro - Viona Harrer geehrt Wenn man das Interesse der Fans an einer Abschlussfeier als Gradmesser nimmt, wie gut die Saison gelaufen ist, dann haben die Erding Gladiators eine tolle Runde hingelegt. Die Feier im voll besetzten „Weinwirt“ dauerte lange, die Trikotversteigerung lief so gut wie nie zuvor.
    Den Auftakt bildete allerdings ein Gaudi-Spiel im Erdinger Eisstadion zwischen Spielern und Fans, das die Bayernliga-Truppe nach hartem Kampf mit 7:3 gewann. Schiedsrichter Rudi Sternkopf hatte die Partie jederzeit im Griff, auch als mit der Schlusssirene eine zünftige „Massenschlägerei“ begann.
    Anschließend ging es geschlossen zum „Weinwirt“, wo zunächst eine kleine Fragerunde im Mittelpunkt stand. Die Spieler ließen die Saison noch einmal Revue passieren. Einhelliger Tenor: „Es hat viel Spaß gemacht, auch wenn in der Zwischenrunde aus unerklärlichen Gründen die Luft ein wenig raus war.“ Vize-Abteilungsleiter Patrick Kreßler verkündete den Fans zum Abschluss, dass Sternkopf auch in der neuen Runde bei den Gladiators an der Bande stehen wird, und dass neben Torwart Manuel Neubauer bereits Verteidiger Johannes Pfeiffer seine Zusage gegeben hat. „Auch bei den meisten anderen schaut es nicht schlecht aus, und ich gehe davon aus, dass wir den Großteil der Mannschaft halten können“, sagte er unter großem Applaus.
    Nächster Programmpunkt war die Scheckübergabe aus dem Erlös des Tippspiels, das stets bei den Heimspielen läuft. Organisator Schorsch Kern überreichte zusammen mit seinen Helfern Andrea und Andreas Karpfinger an Abteilungs-Vize Kreßler einen Scheck in Höhe von 1928 Euro.
    Groß war der Jubel, als die vom Fanclub-Icedragons organisierte Ehrung für den Spieler das Jahres vorgenommen wurde. Mit großem Vorsprung hat Torsteherin Viona Harrer das Rennen gemacht und erhielt von Icedragons-Chef Stefan Baumann einen Blumenstrauß sowie einen Fan-Schal überreicht.
    Höhepunkt war wie immer die Trikot-Versteigerung. Die weißen Heimtrikots kamen diesmal unter den Hammer, und die Resonanz war laut Schatzmeister Ralf Kürten „überwältigend“. Der Gesamterlös betrug 2600 Euro, was einen Durchschnitt von rund 100 Euro pro Trikot bedeutete. Spitzenreiter war – wie erwartet – Viona Harrer. Ihr Original-Trikot brachte 335 Euro, und nach dem Zuschlag übergab sie ihr Dress an den überglücklichen Markus Krätschmer. Anschließend gingen die Fans auf Autogrammjagd, um sich ihre Trikots auch entsprechend zu signieren lassen, und bei zahllosen „Fachgesprächen“ klang die rundum gelungene Feier aus.
    Verfasser: Wolfgang Krzizok Quelle: http://www.erding-gladiators.de
    Geändert von Blauweisser (24.03.2009 um 10:25 Uhr)
    Essen,Passau,Selb - sonst nix


    Das Vorwerk unsere Heimat - Unser Stolz der VER !

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    18.06.2008
    Ort
    Hochfranken
    Beiträge
    896
    Danke
    16
    Erhielt 16 Danke für 13 Beiträge

    Standard

    Der Frühling erwacht und die Erding Gladiators präsentieren ihren ersten Neuzugang für die Saison 2009/2010. Allrounder Markus Poetzel wechselt vom Landkreisrivalen ESC Dorfen zurück in die Herzogstadt. Der 26 Jährige spielte bereits in den Saisonen 2002/2003 bis 2004/2005 sowie in der Spielzeit 2006/2007 für den TSV Erding. Dazwischen lag ein Engagement beim damaligen Bayerligisten EA Schongau. In den letzten beiden Jahren trug Poetzel das Trikot des ESC Dorfen, wo er aufgrund seines unermüdlichen Einsatzwillens zum Publikumsliebling avancierte. Zuletzt erzielte er in 28 Partien acht Tore und zehn Assist. „Markus passt genau in unser Anforderungsprofil – er zeigt immer den richtigen Einsatz, spielt unheimlich mannschaftsdienlich und kommt aus Erding“ zeigt sich Gladiators Vize Patrick Kressler über den ersten Neuzugang erfreut. Quelle : Vereins HP
    Essen,Passau,Selb - sonst nix


    Das Vorwerk unsere Heimat - Unser Stolz der VER !

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    18.06.2008
    Ort
    Hochfranken
    Beiträge
    896
    Danke
    16
    Erhielt 16 Danke für 13 Beiträge

    Standard Pfeiffer und Giel bleiben Herzogstädter treu

    Nach der Verpflichtung von Markus Poetzel konnten die Erding Gladiators nun Johannes Pfeiffer und Johannes Giel für eine weitere Saison an sich binden. Beide sind absolute Leistungsträger und überzeugten in der letzten Spielzeit durch ihren unerschöpflichen Einsatzwillen.
    Johannes Pfeiffer spielte in seiner Karriere bislang ausschließlich in Erding und ist aus der Defensive der Herzogstädter nicht mehr wegzudenken. Neben seinen Qualitäten als Verteidiger ist Pfeiffer auch für seine harten Schüsse von der blauen Linie bekannt.
    Nicht minder wichtig ist Stürmer Johannes Giel. Der 25 jährige geht in seine dritte Saison für Erding und wird das Publikum sicher wieder aufgrund seines Kampfgeistes begeistern. „Johannes ist ein ganz wichtiger Spieler für uns. Er geht dahin wo es weht tut und steckt nie zurück.“ so Gladiators Vize Patrick Kressler. In der Saison 2008/2009 kam Giel auf 17 Scorerpunkte.
    Mit den beiden Verlängerungen stehen bereits folgende Spieler im Kader der Gladiators. Torhüter Manuel Neubauer, Verteidiger Johannes Pfeiffer sowie die Stürmer Johannes Giel, Markus Poetzel und Ales Jirik.


    Presseerklärung Erding Gladiators
    Essen,Passau,Selb - sonst nix


    Das Vorwerk unsere Heimat - Unser Stolz der VER !

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    18.06.2008
    Ort
    Hochfranken
    Beiträge
    896
    Danke
    16
    Erhielt 16 Danke für 13 Beiträge

    Standard

    News HP Erding :

    Mit den Weiterverpflichtungen der Stürmer Stefan Breiteneicher und Axel Schütz konnten sich die Gladiators die Dienste von zwei absoluten Leistungsträgern auch für die kommende Bayernliga Saison 2009/2010 sichern.

    Nicht Wenige schrieben Stefan Breiteneicher nach seinen schweren Verletzungen schon ab. Doch in der letzten Saison bewies der Mann mit der Nummer 8, dass er weiter zu den stärksten Stürmern der Bayernliga zählt. Denn mit 25 Toren und 21 Torvorlagen war Breiteneicher einer der Topscorer der Liga. Doch auch neben dem Eis ist der 29 jährige enorm wichtig und wird seiner Rolle als Kapitän absolut gerecht.

    Zum Spielerportrait von Stefan Breiteneicher :
    http://www.erding-gladiators.de/inde...ison=2009&kat=

    Nicht minder wichtig ist Axel Schütz. Der unermüdliche Kämpfer zählt zu den Aktivposten im Spiel der Gladiators und überzeugt Wochenende für Wochenende Trainer wie Fans. Der technisch starke Schütz markierte in der abgelaufenen Spielzeit 30 Scorerpunte. Und auch in der nächsten Saison dürfte er zu den Top-Leuten der Herzogstädter gehören.

    Zum Spielerportrait von Axel Schütz :
    http://www.erding-gladiators.de/inde...ison=2009&kat=

    Gladiators-Kader Saison 2009/2010 :
    http://www.erding-gladiators.de/inde...k_intern_id=18
    Essen,Passau,Selb - sonst nix


    Das Vorwerk unsere Heimat - Unser Stolz der VER !

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    18.06.2008
    Ort
    Hochfranken
    Beiträge
    896
    Danke
    16
    Erhielt 16 Danke für 13 Beiträge

    Standard

    Trio aus Dorfen schließt sich den Gladiators an
    Christian Poetzel sowie Stoiber Brüder kehren heim


    Die Erding Gladiators setzen ihren Kurs, eigene Kräfte zurück nach Erding zu holen, fort. Nach Markus Poetzel wechseln nun mit Christian Poetzel sowie den Brüdern Martin und Peter Stoiber drei weitere Spieler von Dorfen nach Erding, die bereits im Nachwuchs das Trikot des TSV trugen.

    Christian Poetzel spielte bis zu den Junioren in Erding. Anschließend schloss er sich dem ESC Dorfen an, wo er in den letzten Spielzeiten stets zu den Leistungsträgern zählte. Aufgrund seines großen Kämpferherzens wird sich der Stürmer sicherlich auch bald in die Herzen der Gladiators Anhänger spielen. In der letzten Saison kam Poetzel in 35 Spiele auf sechs Tore und 10 Assist.

    Auch die Brüder Martin und Peter Stoiber stammen aus dem Nachwuchs der Herzogstädter. Der 26 jährige Martin wechselte vor zwei Jahren zum ESC. Zuvor musste er aufgrund einer Verletzung ein Jahr pausieren. Doch nach seiner Rückkehr auf das Eis überzeugte der Verteidiger durch seine Defensivqualitäten. Und auch im Trikot der Gladiators wird Martin Stoiber der Verteidigung Stabilität verleihen.

    Dies wird mit Peter Stoiber auch der vierte Neuzugang der Gladiators tun. Wie auch sein Bruder durchlief Peter Stoiber alle Nachwuchsteam beim TSV. Erst nach den Junioren streifte er sich das Trikot des Rivalen aus Dorfen über. In diesem zeigte er starke Leistungen und war im Abwehrverbund des ESC eine große Stütze. Nun kehrt Peter Stoiber zurück nach Erding, wo er auch seinen Status als „Liebling der Gladiators Fans“ sicher bald wieder zurückgewinnen wird.

    „Es freut mich, dass mit den Poetzel und Stoiber Brüdern vier Spieler zu uns wechseln, die aus dem eigenen Nachwuchs stammen. Wir erhoffen uns davon, dass sich die Fans noch mehr mit dem Team identifizieren können. Jetzt noch die ein oder andere Verlängerung oder Neuverpflichtung und ich denke, wir werden wieder ein tolles Team ins Rennen schicken“ so Patrick Kressler, Vize Abteilungsleiter des TSV Erding.


    www.erding-gladiators.de
    Essen,Passau,Selb - sonst nix


    Das Vorwerk unsere Heimat - Unser Stolz der VER !

  6. #6
    Statistiker | Admin Avatar von Jochen
    Registriert seit
    15.02.2008
    Ort
    Essen
    Beiträge
    11.357
    Danke
    119
    Erhielt 269 Danke für 101 Beiträge

    Standard Viona Harrer hütet weiter das Gladiators Gehäuse

    22-jährige Torfrau bleibt den Erding Gladiators treu

    Allgemein ist bekannt - dem Torhüter kommt im Eishockey eine enorme Bedeutung zu. Die Erding Gladiators freuen sich daher, diese Stelle wieder mit der starken Torfrau Viona Harrer besetzen zu können.

    Aufgrund einer Verletzung konnte die 22-jährige in der Hinrunde 2008/2009 nicht eingesetzt werden. Doch in der Rückrunde stellte sie ihr Können eindrucksvoll unter Beweis und war so maßgeblich am vierten Rang der Gladiators beteiligt. Ob Dorfen, Memmingen oder Sonthofen - ein ums andere Mal brachte sie die gegnerischen Stürmer mit unglaublichen Reflexen zur Verzweiflung. Und auch die Statistik zeigt, die sympathische Torfrau zählt mit einem Gegentorschnitt von 2,33 zu den besten Goalies der Liga.

    Mit Viona Harrer und dem talentierten Manuel Neubauer kann Trainer Sternkopf nun auf ein erstklassiges Torhütergespann zurück greifen. „Wir sind natürlich sehr froh, dass wir Viona halten konnten. Sie und Manuel werden den Rückhalt darstellen, den wir in der starken Bayernliga benötigen.“ so Gladiators-Vize Patrick Kressler, nachdem er die Verlängerung mit Viona Harrer unter Dach und Fach gebracht hatte.
    Quelle: bayernliga.com
    Eine kleine Foren-Aufmerksamkeit? | Forums - wiki | Moskitos auf Twitter

    Alles was zählt ist der Augenblick,
    in dem du der Teil von etwas Besonderem bist!!!

  7. #7
    Statistiker | Admin Avatar von Jochen
    Registriert seit
    15.02.2008
    Ort
    Essen
    Beiträge
    11.357
    Danke
    119
    Erhielt 269 Danke für 101 Beiträge

    Standard Burger King ist neuer Kooperationspartner der Erding Gladiators

    Scheckübergabe für den Eishockeynachwuchs bei Restaurantneueröffnung


    Scheckübergabe in der neuen Burger King Filiale in Erding


    Einen neuen Kooperationspartner hat die Eishockey-Abteilung des TSV Erding mit der Fastfood-Kette Burger King gefunden. Anlässlich der offiziellen Eröffnung der Burger King-Filiale im West Erding Park überreichten (hintere Reihe) Europa-Vizepräsident Thomas Berger (2. v. l.), Direktor Thomas Holzhausen (r.) und Lizenznehmer Otto Hurlebaus (3. v. l.) einen Scheck in Höhe von 1500 Euro an Jugendleiter Matthias Kreuzer (l.), Abteilungs-Vize Patrick Kreßler (3. v. r.) und Schatzmeister Ralf Kürten (2. v. r.), sowie die TSV-Nachwuchsspieler (vorne, v. l.) Alexander und Stephan Kreuzer, Tim Merkel, Nicholas Emmendorfer und Fabian Laumert.

    „Eishockey hat in Erding einen so hohen Stellenwert, dem kann man sich einfach nicht entziehen“, sagte Holzhausen bei der Scheckübergabe. „Ich denke, dass wir von der Popularität gegenseitig profitieren werden und somit ein Synergieeffekt für beide Seiten vorhanden ist.“ Kreßler kündigte an, dass vor und auch während der Bayernliga-Saison mit Burger King die eine oder andere Aktion gestartet werden wird und die Abteilung auf eine längerfristige Zusammenarbeit hofft. „An mir soll’s nicht liegen“, meinte Hurlebaus schmunzelnd in Richtung der jungen Eishackler, „aber dann ich will ich euch auch regelmäßig hier sehen“.
    Quelle: bayernliga.com
    Eine kleine Foren-Aufmerksamkeit? | Forums - wiki | Moskitos auf Twitter

    Alles was zählt ist der Augenblick,
    in dem du der Teil von etwas Besonderem bist!!!

  8. #8
    Statistiker | Admin Avatar von Jochen
    Registriert seit
    15.02.2008
    Ort
    Essen
    Beiträge
    11.357
    Danke
    119
    Erhielt 269 Danke für 101 Beiträge

    Standard Fünf auf einen Streich - Gladiators verlängern mit Nachwuchskräften

    Eigengewächse spielen weiter für ihren Heimatverein

    Der Kader der Erding Gladiators füllt sich mehr und mehr. So werden nun auch die Stürmer Sebastian Bellstedt, Lorenz Dichtl sowie die Verteidiger Mario Calligaro und Maximilian Hillebrandt weiter das Trikot der Herzogstädter tragen. Zudem wird Patrick McGehee eine Chance im Seniorenkader erhalten.

    „Wir freuen uns, dass die fünf Jungs weiter für uns auflaufen. Mit diesen Weiterverpflichtungen stammen 14 von aktuell 22 Spielern aus unserem eigenen Nachwuchs, eine, wie ich denke, tolle Quote!“ so Vize Abteilungsleiter Patrick Kressler.

    Mit Sebastian Bellstedt und Lorenz Dichtl werden zwei Pechvögel der letzten Saison weiter für die Gladiators spielen. Beide fielen fast die gesamte Spielzeit verletzungsbedingt aus und konnten so nur selten ihr Können unter Beweis stellen. Doch wenn sie spielten, zeigten Bellstedt und Dichtl, dass sie auf alle Fälle eine Bereicherung für das Spiel der Gladiators sind.

    Nicht viel mehr Spiele als die beiden Stürmer bestritt auch Mario Calligaro, der aufgrund beruflicher Gründe erst spät in das Spielgeschehen eingreifen konnte. Doch aufgrund seiner Leistungen aus der Vorsaison wissen die Gladiators Verantwortlichen - Mario Calligaro kann im Defensivverbund zu einer großen Stütze werden.

    Dies ist bereits Maximilian Hillebrandt. Der unermüdliche Kämpfer kann sowohl im Sturm als auch in der Verteidigung eingesetzt werden und ist für Trainer Sternkopf somit ein enorm wertvoller Spieler. Der Allrounder hat sich in den letzten beiden Spielzeiten im Seniorenbereich etabliert und wird auch in der nächsten Saison zum Erfolg des Teams beitragen.

    Schließlich wird mit Patrick McGehee ein weiteres TSV Eigengewächs eine Chance im Bayernliga Kader erhalten. Der junge Stürmer zählte in der Junioren Bundesliga stets zu den Aktivposten und hat sich diese Chance mehr als verdient.
    Quelle: bayernliga.com
    Eine kleine Foren-Aufmerksamkeit? | Forums - wiki | Moskitos auf Twitter

    Alles was zählt ist der Augenblick,
    in dem du der Teil von etwas Besonderem bist!!!

  9. #9
    Statistiker | Admin Avatar von Jochen
    Registriert seit
    15.02.2008
    Ort
    Essen
    Beiträge
    11.357
    Danke
    119
    Erhielt 269 Danke für 101 Beiträge

    Standard Erding Gladiators verpflichten Oberliga-Verteidiger für die Defensive

    Rudi Lorenz kehrt zurück zu seinem Heimatverein nach Erding

    Was die Spatzen schon länger von den Dächern pfiffen ist nun amtlich – Rudi Lorenz kehrt zu den Erding Gladiators zurück. Der Verteidiger wechselt vom Oberligisten EHC Klostersee in die Herzogstadt.

    Der im April 1982 geborene Lorenz streifte sich bereits im Nachwuchs das TSV Trikot über. Nach einigen Jahren in der Oberliga beim EHC Klostersee kam er während der Saison 2003/2004 zurück nach Erding und spielte für zwei Jahre in der Bayernliga. Schon damals zählte er aufgrund seines unbändigen Kampfgeistes zu den Lieblingen der Grün-Weißen Anhängerschaft. Ab der Spielzeit 2005/2006 suchte er noch einmal die Herausforderung Oberliga und schloss sich dem TEV Miesbach an. Nach zwei Saisonen in Miesbach schloss er sich wieder dem EHC Klostersee an, wo er zu den solidesten Defender gehörte. Nun wechselt Rudi Lorenz als Führungsspieler zu den Gladiators und wird für die Mannschaft von Trainer Sternkopf sicherlich eine Verstärkung sein.

    „Mit Rudi haben wir den Verteidiger verpflichtet, den wir gesucht haben – stabil in der Rückwärtsbewegung, mit Übersicht im Offensivspiel und klassische „Blue Liner“ Qualitäten.“ so Gladiators Vize Patrick Kressler zum gelungenen Transfercoup.
    Quelle: bayernliga.com
    Eine kleine Foren-Aufmerksamkeit? | Forums - wiki | Moskitos auf Twitter

    Alles was zählt ist der Augenblick,
    in dem du der Teil von etwas Besonderem bist!!!

  10. #10
    Statistiker | Admin Avatar von Jochen
    Registriert seit
    15.02.2008
    Ort
    Essen
    Beiträge
    11.357
    Danke
    119
    Erhielt 269 Danke für 101 Beiträge

    Standard Dany Krzizok verlängert bei den Gladiators unter Vorbehalt

    Erding oder Landshut heißen die Optionen für den 21-Jährigen Daniel Krzizok wird auch in der Saison 2009/2010 für die Gladiators auf Torejagd gehen. Der Stürmer gab seine Zusage, vorausgesetzt er kann sich bei einem Probetraining bei einem 2. Ligisten nicht empfehlen.

    Der 21- jährige Krzizok ist ein echtes Eigengewächs des TSV Erding, das bis auf eine halbe Saison in Deggendorf immer das Grün-Weiße Trikot trug. Bereits im Nachwuchsbereich machte er sich einen Namen als Torjäger und war maßgeblich daran beteiligt, dass die Teams des TSV in die Bundesliga aufstiegen oder nicht abstiegen. Auch bei den Senioren bewies er seinen Torriecher und schoss in den letzten 112 Spielen 75 Tore für die Gladiators. Zu Beginn der letzten Saison suchte der mit der Nummer 18 bekannte Krzizok sein Glück in der Oberliga. Doch bei Deggendorf Fire kam er nicht richtig zum Zug und kehrte nach Erding zurück. Kaum wieder in heimischen Gefilden, scorte der 190cm große und 93kg schwere Rechtsschütze wie gewohnt und kam in 21 Spielen noch auf beachtliche 15 Tore und 13 Assist. Nun wird Daniel Krzizok versuchen, sich bei einem Probetraining für die 2. Liga zu empfehlen. Sollte dieser Versuch scheitern, steht einer weiteren Saison im Gladiators Trikots nichts im Wege. „Wir sehen das Probetraining mit gemischten Gefühlen. Einerseits wünschen wir es Daniel, das er sich durchsetzen kann – andererseits würden wir uns natürlich freuen, wenn er seine Tore weiter für uns erzielt.“ urteilte Patrick Kressler zur Verlängerung unter Vorbehalt. Sicher nicht mehr für die Gladiators auflaufen wird dagegen der Verteidiger Patrick Gerber.

    Ungeachtet dessen, beschert der jüngst veröffentlichte Spielplan den Gladiators einen Hammer-Auftakt. Denn gleich zum ersten Heimspiel am 16. Oktober empfängt der TSV um 20 Uhr den EHC Waldkraiburg. Anschließend geht es zu den Favoriten nach Selb und Höchstadt. Am vierten Spieltag dann gleich das Heimderby gegen den ESC Dorfen – schwerer hätte es die Sternkopf Truppe fast nicht haben können. „Der Auftakt ist wirklich alles andere als leicht, doch zumindest wissen wir dann gleich wo wir stehen. Und mit den zwei Derbys zum Auftakt, bekommen unsere Fans gleich zwei Leckerbissen vorgesetzt – wird also Zeit, sich eine Dauerkarte zu holen“ so Gladiators Vize Patrick Kressler.
    Quelle: bayernliga.com
    Eine kleine Foren-Aufmerksamkeit? | Forums - wiki | Moskitos auf Twitter

    Alles was zählt ist der Augenblick,
    in dem du der Teil von etwas Besonderem bist!!!

Ähnliche Themen

  1. "Mighty Dogs" und "Eishackler" bleiben der Bayernliga erhalten
    Von Blauweisser im Forum Eishockey - Sonstiges
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.04.2009, 11:01
  2. 20.03.2002 - "Wir mussten auf Nummer sicher gehen"
    Von Jochen im Forum Saison 2001/2002
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.03.2009, 12:40
  3. 16.11.08 - "Elche" waren eine Nummer zu groß
    Von Jochen im Forum Saison 2008/2009
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.11.2008, 08:34
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.06.2008, 21:09
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.03.2008, 13:34

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •