Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Tilburg Trappers

  1. #1
    Statistiker | Admin Avatar von Jochen
    Registriert seit
    15.02.2008
    Ort
    Essen
    Beiträge
    11.356
    Danke
    119
    Erhielt 269 Danke für 101 Beiträge

    Standard Tilburg Trappers

    Alles über die Tilburg Trappers aus Holland
    Eine kleine Foren-Aufmerksamkeit? | Forums - wiki | Moskitos auf Twitter

    Alles was zählt ist der Augenblick,
    in dem du der Teil von etwas Besonderem bist!!!

  2. #2
    Statistiker | Admin Avatar von Jochen
    Registriert seit
    15.02.2008
    Ort
    Essen
    Beiträge
    11.356
    Danke
    119
    Erhielt 269 Danke für 101 Beiträge

    Standard

    Andere Länder, anderes Eishockey

    Hollands Meister spielt nun in der deutschen Oberliga. Am Sonntag sind die starken Niederländer zu Gast beim ECC Preussen – und Favorit.

    Berlin. Man stelle sich vor, Bayern München würde des Siegens eines Tages überdrüssig werden und sich eine neue Aufgabe suchen. Anstatt regelmäßig die deutsche Meisterschaft zu gewinnen, würde der Klub künftig in der spanischen Liga antreten, wo der Erfolg längst nicht garantiert ist. Undenkbar? Nicht im Eishockey. Die Tilburg Trappers spielten bis vor Kurzem noch in der niederländischen Ehrendivision, wo sie klar die Nummer eins waren.

    Seit 2011 holte der Verein vier Mal den Meistertitel, zuletzt sogar zweimal das Double, die meisten Partien endeten mit Kantersiegen. Seit dieser Saison geht Tilburg nun in Deutschland in der drittklassigen Oberliga Nord an den Start. "Wir haben eine neue Herausforderung gesucht", sagt Manager Gerard Arink. Am Sonntag (15 Uhr, Eissporthalle Charlottenburg) gastiert er mit seiner Mannschaft beim ECC Preussen.

    Erinnerungen an 1973

    Als die Trappers zuletzt in der Stadt zu Besuch waren, im Oktober 1973, flogen die Fäuste. Im Eröffnungsspiel der alten Eissporthalle an der Jafféstraße, die mittlerweile längst abgerissen ist, empfing der Berliner Schlittschuhclub die Niederländer, deren Präsident die Halle mit seiner Firma erbaut hatte. Der BSC siegte mit 6:1, doch das Spiel wurde überschattet von 296 Strafminuten, so vielen wie in keiner anderen Partie in der Trappers-Historie. "Und das ist in einem Freundschaftsspiel!", meint Arink erstaunt.

    Dass der nächste Gegner des ECC Preussen von besonderem Kaliber ist, zeigt sich schon daran, dass Tilburg dank eines Sponsors mit dem Flugzeug anreist – ein Novum in der Oberliga. Überhaupt sind die Trappers eine Bereicherung. Nach der Hälfte der Spieltage steht die Mannschaft von Trainer Bohuslav Subr hinter Duisburg auf Platz zwei der Tabelle, wenngleich ein Aufstieg in die DEL 2 in dieser Saison laut Statut noch nicht möglich ist.
    "In drei Jahren wollen wir aber aufsteigen", sagt Gerard Arink. Der Wechsel nach Deutschland hat sich gelohnt, das zeigen auch die Zuschauerzahlen: Durchschnittlich 1912 Besucher kommen zu den Heimspielen – mehr als bei den Preussen in den bisherigen sieben Heimspielen zusammen. In die Charlottenburger Eissporthalle verirren sich im Schnitt nur 242 Zuschauer.

    ECC Preussen fehlt es an Besuchern

    "Unsere Kalkulation basiert auf 500 Besuchern", sagt ECC-Vizepräsident Thomas Leonhardt, von daher müsse man den Gürtel momentan enger schnallen. "Wir können uns keine großen Sprünge leisten", so Leonhardt. Derzeit bemüht sich der Klub mit Radiospots um Aufmerksamkeit. Unterhaltung ist bei Preussen-Spielen garantiert, fallen doch zehn Tore pro Begegnung. Das Problem ist, dass noch zu viele davon im eigenen Kasten landen.

    "Ich glaube, dass zu viele Spieler noch mit dem Kopf in der Regionalliga sind und denken, wenn wir sechs Tore bekommen, dann schießen wir halt acht", sagt Trainer Marco Rentzsch. Seine Mannschaft ist derzeit 14. Mindestens Platz 13 muss am Ende herausspringen, um die Klasse ohne Umweg in die Abstiegsrunde zu halten. "Sportlich sind wir bislang voll im Soll", so Leonhardt.

    Quelle: morgenpost.de
    Eine kleine Foren-Aufmerksamkeit? | Forums - wiki | Moskitos auf Twitter

    Alles was zählt ist der Augenblick,
    in dem du der Teil von etwas Besonderem bist!!!

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Avatar von Holger
    Registriert seit
    12.09.2008
    Beiträge
    704
    Danke
    36
    Erhielt 239 Danke für 67 Beiträge

    Standard

    Zweimal nacheinander Sieger der deutschen Eishockey Oberliga. Das sagt eigentlich alles über die Dominanz, das Leistungsvermögen, aber natürlich auch über ein gewisses Gefälle sprich: Wettbewerbsverzerrung.

    Während deutsche Mannschaften aufgrund der hohen Anzahl von Teams sich auf der Suche nach guten deutschen Spielern für die Kader immer einen abbrechen müssen, haben die Holländer für Tilburg einen größeren Markt, weil Holländer für Holländer in der deutschen Oberliga ja keine Ausländer sind.

    So sehr es mich für die Holländer freut, dass sie auf diese Weise ordentliche Eishockey-Saisons spielen können, so sehr wurmt es mich aber doch, dass die Finalspiele zu Spielen ohne Wert verkommen, weil Tilburg ohnehin nicht aufsteigen kann nach DEL2-Statuten. Damit sind diejenigen Playoff-Teilnehmer quasi gelackmeiert, wenn sie vor dem Finale auf die Holländer treffen, weil sie da aus dem Wettbewerb ausscheiden, während der Final-Teilnehmer (ob er nun gewinnt oder verliert, in die höhere Klasse gelangen kann. Mann, wäre das ein Hauen und Stechen geworden zwischen den Moskitos und Tölz. Das hätte ich gerne gesehen.

    Mal sehen, wie die Oberliga kommende Saison aussehen wird. Aber ich wünschte mir wirklich einen Sport mit sauberem sportlichen Auf- und Abstieg zwischen den Ligen ohne Wenn und Aber.
    Meum est propositum, in taberna mori.
    Ceterum censeo Duisburgum esse delendam.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •