Seite 1 von 14 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 132

Thema: FC Bayern München

  1. #1
    Statistiker | Admin Avatar von Jochen
    Registriert seit
    15.02.2008
    Ort
    Essen
    Beiträge
    11.357
    Danke
    119
    Erhielt 269 Danke für 101 Beiträge

    Standard FC Bayern München

    "Wir lassen keinen gehen"

    Podolski muss bis Sommer bleiben

    München (RPO). Lukas Podolski darf den FC Bayern München im Winter nicht verlassen. Das bestätigte Bayern-Trainer Jürgen Klinsmann am Freitag. Damit ist ein Wechsel des Nationalspielers zum 1. FC Köln oder ins Ausland vorerst kein Thema mehr.

    "Wir werden im Winter die Situation diskutieren, aber Stand heute lassen wir keinen gehen. Dafür gibt es auch keinen Anlass", sagte Klinsmann ganz allgemein über mögliche Abgänge aus seiner Mannschaft zum Hinrundenende.

    Konkret zu Podolski meinte Klinsmann: "Lukas bestimmt, wohin sein Weg geht. Ich wünsche mir, dass er sich dem Wettbewerb bei uns stellt. Im Moment kommt er an Luca Toni und Miroslav Klose nicht vorbei, obwohl er sich alle Mühe gibt. Ich weiß was er kann, aber er muss es auch abrufen."

    Der frühere Kölner Podolski hatte zuletzt immer wieder seine Unzufriedenheit über seine Reservistenrolle geäußert und damit Spekulationen über einen möglichen Abschied aus München genährt. Zudem bemühten sich die Bayern bereits um Stürmer Mario Gomez vom VfB Stuttgart als Alternative zu Podolski, der noch bis Sommer 2010 an den Meister gebunden ist.

    Das Nein zu einem Wechsel gelte für alle Spieler und damit auch für Verteidiger Breno, ergänzte Klinsmann. Der Brasilianer wird angeblich vom italienischen Spitzenklub AC Mailand umworben. "Breno bleibt bei uns", stellte Klinsmann unmissverständlich fest.

    Was ist mit van Bommel?

    Eine weitere Personalie soll in Kürze geklärt werden, wenn die Münchner mit Kapitän Mark van Bommel über eine mögliche Verlängerung des zum Saisonende auslaufenden Vertrages des Niederländers sprechen werden. "Ende November, Anfang Dezember" werde es soweit sein, sagte van Bommel, der gerne in München bleiben würde. "Ich fühle mich hier zu Hause", sagte er. Auch mit Trainer Klinsmann, der ihn immer mal wieder auf die Bank gesetzt hatte, gebe es "keine Probleme".

    Während van Bommel am Samstag bei Borussia Mönchengladbach (15.30 Uhr/LIVE!-Ticker) wohl wieder in der Startelf stehen wird, muss sich Podolski noch etwas gedulden. Der 23-Jährige hat seine Rückenbeschwerden zwar überwunden und das Lauftraining wieder aufgenommen, "wird in Gladbach aber nicht spielen", wie Klinsmann betonte. Der Nationalmannschaft stehe Podolski beim Länderspiel am Mittwoch in Berlin gegen England jedoch zur Verfügung.

    Zurück auf dem Platz werden am Samstag die Nationalspieler Bastian Schweinsteiger (Risswunde am Schienbein) und Philipp Lahm (Fußwurzelknochenbruch) erwartet. Beide haben nach Verletzungen zu Wochenbeginn mit der Mannschaft trainiert und werden in Gladbach von Beginn an auflaufen. "Philipp wird spielen und auch Bastian ist voll einsatzfähig", sagte Klinsmann.

    Damit fehlen den Münchnern nur noch die Rekonvaleszenten Hamit Altintop und Willy Sagnol. "Hamit ist schon wieder beschwerdefrei und wird in der kommenden Woche das Balltraining aufnehmen. Bei Willy dauert es dagegen noch etwas länger", sagte Klinsmann.

    Der Coach erhofft sich im Borussia-Park eine Fortsetzung der Siegesserie mit zuletzt fünf Liga-Dreiern in Folge. "Wir wollen uns einfach weiter nach oben arbeiten, in Gladbach gewinnen und in den nächsten Wochen Tabellenführer werden."
    Quelle: rp-online.de

  2. #2
    Statistiker | Admin Avatar von Jochen
    Registriert seit
    15.02.2008
    Ort
    Essen
    Beiträge
    11.357
    Danke
    119
    Erhielt 269 Danke für 101 Beiträge

    Standard Klinsmann schmeißt Podolski aus dem Kader

    Mönchengladbach (RPO). Auf Lukas Podolski warten die Fans am Samstag-Nachmittag vergeblich. Der Stürmer des Rekordmeisters Bayern München flog vor dem Spiel bei Borussia Mönchengladbach aus dem Kader.

    Trainer Jürgen Klinsmann sieht keine Verwendung. "Für Gladbach ist Lukas kein Thema." Der "Bild" sagte der Ex-Bundestrainer: "Das ist mit ihm abgesprochen. Es ist kein Problem. Er hat ja gerade erst wieder angefangen zu trainieren. Er reist dann Sonntag zur Nationalelf. Dort wird Jogi Löw beurteilen, inwieweit Lukas gegen England spielen kann."

    Klinsmanns Entscheidung kommt dennoch überraschend. Er beraubt sich einer Alternative zum Sturmduo Miroslav Klose und Luca Toni. Darüber hinaus trainierte Podolski am Freitag problemlos. Warum also die "Rausschmiss?"

    So oder so, Podolski hat in München ganz offensichtlich keine Zukunft. Daran ändert auch nicht das jüngste Dementi, den Nationalspieler in der Winterpause zu verkaufen. Jüngster Nackenschlag für Poldi: Die Bayern stehen angeblich vor der Verpflichtung von Landon Donovan, einem Offensivspieler ohne internationale Referenzen.
    Quelle: rp-online.de

  3. #3
    Statistiker | Admin Avatar von Jochen
    Registriert seit
    15.02.2008
    Ort
    Essen
    Beiträge
    11.357
    Danke
    119
    Erhielt 269 Danke für 101 Beiträge

    Standard Podolski vor dem Abschied

    (RP) Jürgen Klinsmann hat gestern den Basar eröffnet. Im Winterschlussverkauf stehen Lukas Podolski, Breno und Mark van Bommel auf Bayern Münchens Verkaufsliste. Natürlich hat der Münchner Trainer das nicht so gesagt. Aber gehört hat es trotzdem jeder, der die branchenüblichen Spielchen zum Jahresausklang kennt.

    Podolski hat er bei der Gelegenheit noch einmal attestiert, seine Möglichkeiten bei den Bayern nicht auszuschöpfen. Hinter derartigen Feststellungen verbirgt sich nicht viel Hoffnung auf Besserung.

    Vor allem, wenn sie im Wochenrhythmus wiederholt werden. Für die Bayern und für Podolski ist eine Trennung im Winter ein Geschäft, bei dem beide Seiten nichts zu verlieren haben.

    Podolski darf die Wertschätzung seines Trainers überdies daraus ableiten, dass der in diesen Tagen lauthals die Qualitäten des Trainingsgasts Landon Donovan preist. Der ist schließlich auch ein Angreifer. Und er würde vielleicht nicht mal über die Rolle im zweiten Sturm klagen.
    Quelle: rp-online.de

  4. #4
    Statistiker | Admin Avatar von Jochen
    Registriert seit
    15.02.2008
    Ort
    Essen
    Beiträge
    11.357
    Danke
    119
    Erhielt 269 Danke für 101 Beiträge

    Standard Sagnol droht Karriereende

    München (RPO). Frust bei Willy Sagnol: Der französische Nationalspieler vom Deutschen Meister Bayern München denkt aufgrund seiner anhaltenden Verletzungsprobleme über ein vorzeitiges Ende seiner Karriere nach. Eine Entscheidung soll spätestens im Frühling fallen.

    "Wenn das bis Mai nicht besser geworden ist, dann steht mein Ausstieg fest. Das ist klar", sagte der 31-Jährige dem französischen Fernsehsender TF1. Sagnol musste Anfang August an der Achillessehne operiert werden und hat in dieser Saison noch kein Pflichtspiel für die Bayern bestritten.

    Zuvor war er bereits monatelang wegen einer Knorpelverletzung im rechten Knie und eines Bandscheibenvorfalls ausgefallen. Obwohl sein Vertrag beim Rekordmeister noch bis 2010 läuft, hat der Verteidiger die Klubführung über seine Abschiedsgedanken bereits informiert.

    Sagnol bestritt für den FC Bayern seit 2000 184 Bundesliga-Spiele (sieben Tore). Für Frankreich lief er 56-mal auf, 2006 wurde er Vize-Weltmeister.
    Quelle: rp-online.de

  5. #5
    Statistiker | Admin Avatar von Jochen
    Registriert seit
    15.02.2008
    Ort
    Essen
    Beiträge
    11.357
    Danke
    119
    Erhielt 269 Danke für 101 Beiträge

    Standard Arschawin bekennt sich zum FC Bayern

    Russischer Fußball-Star will wechseln

    München (RPO). Der russische Fußball-Nationalspieler Andrej Arschawin hat den Spekulationen um einen eine Wechsel zum deutschen Meister Bayern München neue Nahrung verschafft. "Ich will und werde nicht mehr für Zenit spielen. Es ist ein Traum, für die Bayern zu spielen", wird der Angreifer von Uefa-Pokal-Sieger Zenit St. Petersburg zitiert.

    Das sagte der Stürmer, an dem neben den Bayern und Real Madrid eine ganze Reihe weiterer internationaler Spitzenklubs interessiert sein sollen, der "Bild-Zeitung".

    Arschawin hat bei Zenit noch einen Vertrag bis 2010 und würde bei einem Wechsel im Januar rund 25 Millionen Euro Ablöse kosten. Sein Berater Dennis Lachter vertröstete die Interessenten jedoch: vor dem 10. Dezember werde es keine Entscheidung geben.

    Die Bayern sollten Arschawins angeblichen Wechselwunsch aber nicht allzu ernst nehmen. Der 27-Jährige unternimmt derzeit alles, um Zenit verlassen zu können und hat sich bereits bei mehreren ausländischen Klubs angedient. Auch einen Transfer zum spanischen Topteam FC Barcelona bezeichnete er schon als "Traum".
    Quelle: rp-online.de

  6. #6
    Statistiker | Admin Avatar von Jochen
    Registriert seit
    15.02.2008
    Ort
    Essen
    Beiträge
    11.357
    Danke
    119
    Erhielt 269 Danke für 101 Beiträge

    Standard Gerüchte um Bayern-Transfers

    Rummenigge: "Viele Namen sind Blödsinn"


    München (RPO). Bayern Münchens Vorstandsvorsitzenden Karl-Heinz Rummenigge gehen die ewigen Diskussionen über mögliche Spielerkäufe des Fußball-Rekordmeisters auf die Nerven. Vier Fünftel der zuletzt gehandelten Namen spielten bei den Münchnern "überhaupt keine Rolle, viele Namen sind Blödsinn", sagte der Klubchef in der Fernsehsendung "Blickpunkt Sport".

    Am heißesten werden bei den Bayern Anatolij Timoschtschuk und Andrej Arschawin vom russischen Uefa-Cup-Sieger Zenit St. Petersburg gehandelt. Beide Profis könnten in der Winterpause im Januar an die Isar wechseln, weil die Premier Liga am kommenden Wochenende ihren 30. und letzten Spieltag bestreitet. Allerdings sind die beiden noch bis 2011 (Timoschtschuk) bzw. 2010 (Arschawin) an Zenit gebunden.

    Rummenigge betonte, dass die Diskussionen "Unruhe reinbringen. Es liegt an uns, mit diesen Dingen rational umzugehen". Die Bayern wollen laut Rummenigge "zunächst mit unseren Spielern sprechen, wenn Verträge auslaufen", bevor sie sich um Zugänge bemühten.

    Das gelte für Kapitän Mark van Bommel ebenso wie für Bastian Schweinsteiger und Ze Roberto. "Erst nach diesen Treffen kann man sich eventuell Gedanken über andere Spieler machen."

    Auch das Dauerthema Lukas Podolski beschäftigt Rummenigge - wie Trainer Jürgen Klinsmann schließt er aber einen baldigen Wechsel des Nationalstürmers aus. "Es gibt keine Zeichen aus Köln, dass sie ihn verpflichten wollen. Wir werden einen Teufel tun und auf den 1. FC Köln zugehen. Wer immer ihn verpflichten will, muss sich an den FC Bayern wenden. Es nützt nichts, mit Poldi zu sprechen. Ein Transfer ist immer ein Dreier-Geschäft, bei dem alle Beteiligten glücklich sein müssen", sagte er.
    Quelle: rp-online.de

  7. #7
    Statistiker | Admin Avatar von Jochen
    Registriert seit
    15.02.2008
    Ort
    Essen
    Beiträge
    11.357
    Danke
    119
    Erhielt 269 Danke für 101 Beiträge

    Standard Ze Roberto will Pastor werden

    Nach Karriereende

    Ze Roberto will Pastor werden

    München (RPO). Bayern Münchens Fußball-Star Ze Roberto hat nach dem Ende seiner Laufbahn einen außergewöhnlichen Berufswunsch. "Ich kann mir gut vorstellen, dass ich nach meiner Karriere Pastor werde. Ich habe mich schon erkundigt. Ich müsste dafür vier Jahre Theologie studieren", sagte der streng gläubige Brasilianer.

    Wie die "Sport Bild" berichtet, wäre dies eine Sache, die den Fußball-Star "wirklich erfüllen würde. Die Religion ist mir wichtig, und mich macht es glücklich, mit Menschen zu arbeiten und ihnen zu helfen", führte der 34-Jährige, der der protestantischen Kirche der Evangelicos angehört, weiter aus.

    Möglicherweise hängt Ze Roberto aber erst noch ein weiteres Jahr als Fußballer beim deutschen Meister an. Der Mittelfeldspieler ist offensichtlich nicht abgeneigt, den im Sommer auslaufenden Vertrag zu verlängern.

    "Wenn die gesamte Mannschaft mich darum bittet. Und auch Gott mir sagt, dass es die richtige Entscheidung ist, dann habe ich keine andere Wahl. Wenn es Gottes Wille ist, werde ich bleiben", erklärte Ze Roberto.
    Seinem Trainer Jürgen Klinsmann riet der ehemalige brasilianische Nationalspieler indes, das Trainingspensum "etwas zu reduzieren. Das wäre für die ganze Mannschaft gut. Dann powerst du nicht so schnell aus und hast gerade in den englischen Wochen mehr Ausdauer."
    Quelle: rp-online.de

  8. #8
    Statistiker | Admin Avatar von Jochen
    Registriert seit
    15.02.2008
    Ort
    Essen
    Beiträge
    11.357
    Danke
    119
    Erhielt 269 Danke für 101 Beiträge

    Standard Ribery verletzt sich bei Länderspiel

    Schock für den FC Bayern

    Ribery verletzt sich bei Länderspiel

    Paris (RPO). Große Sorge um Franck Ribery: Der Mittelfeldspieler in Diensten des FC Bayern hat sich beim Länderspiel mit der französischen Nationalmannschaft gegen Uruguay (0:0) verletzt. Nach einem Foulspiel musste der 25-Jährige ausgewechselt werden.

    In der 58. Minute war Ribery im Mittelfeld attackiert worden, blieb auf dem Rasen liegen und hielt sich den linken Unterschenkel. Teamkollegen und Gegenspieler eilten sofort zu dem Superstar, der von den französischen Teamärzten behandelt und wenig später vom Platz begleitet wurde.

    Ribery musste gestützt werden und konnte nicht weiterspielen, für ihn kam Karim Benzema in die Partie. Schon im Abschlusstraining hatte sich der Franzose eine Blessur zugezogen, mit einem dicken Eisbeutel auf dem linken Knie humpelte er in die Kabine.

    Jetzt der nächste Schock. Ob Ribery auch in der Bundesliga - am Samstag (15.30 Uhr/LIVE!-Ticker) trifft der FC Bayern auf Energie Cottbus - ausfällt, ist genauso wie die Schwere der Verletzung noch unklar.

    Der Ballzauberer war erst vor einigen Wochen wieder in die Mannschaft des Rekordmeisters gestoßen. Bei der EM in Österreich und der Schweiz hatte er sich einen Riss des Syndesmosebandes zugezogen und musste mehrere Monate pausieren. Eine erneute Pause wäre für Trainer Jürgen Klinsmann eine schlimme Nachricht.
    Quelle: rp-online.de

  9. #9
    Statistiker | Admin Avatar von Jochen
    Registriert seit
    15.02.2008
    Ort
    Essen
    Beiträge
    11.357
    Danke
    119
    Erhielt 269 Danke für 101 Beiträge

    Standard FC Bayern verpflichtet US-Star Donovan

    Ausleihgeschäft bis Mitte März

    FC Bayern verpflichtet US-Star Donovan

    München (RPO). Rekordmeister Bayern München wird Landon Donovan bis mindestens Mitte März verpflichten. Der US-Nationalspieler soll von Los Angeles Galaxy ausgeliehen werden. Das teilte Coach Jürgen Klinsmann am Donnerstag in München mit.

    "Landon hat sich in den letzten zehn Tagen sehr gut präsentiert. Wir sind übereingekommen, mit der Major League Soccer über ein Ausleihgeschäft ab 1. Januar 2009 zu verhandeln. Landon hat die mündliche Zusage, dass er bis Mitte März 2009 in Europa spielen darf", sagte Klinsmann.

    Die Rechte am 26 Jahre alten Offensivspieler, der noch bis 2011 bei Los Angeles Galaxy unter Vertrag steht, liegen bei der MLS. Die neue Saison in den USA beginnt im März 2009. Klinsmann betonte aber, dass der FC Bayern das Ziel verfolge, Donovan mindestens bis zum Ende der Saison an den Rekordmeister zu binden. Bayern-Manager Uli Hoeneß soll mit der MLS über die Modalitäten verhandeln.

    "Ich brauche einen vierten Stürmer im Kader. Landon gibt uns in der Offensive neue Möglichkeiten, falls sich noch einer verletzt", sagte der Bayern-Coach, dem bisher im Angriff nur Miroslav Klose, Luca Toni und Lukas Podolski zur Verfügung stehen. Gleichzeitig erteilte Klinsmann einmal mehr den Wechselplänen von Podolski eine Absage: "Lukas muss sich mit der Situation abfinden und sich durchbeißen."

    Donovan, der zuletzt bei den Bayern ein Probetraining absolvierte, wird am 2. Januar mit den Münchnern ins Trainingslager nach Dubai fliegen. Zunächst kehrt der 105-malige Nationalspieler aber in die USA zurück. Dort wird er am Rande des MLS-Finales zum Fußballer des Jahres gekürt.

    Donovan, der auch für die Champions League spielberechtigt ist, sieht sich für die Herausforderung in München gewappnet: "Ich bin als Persönlichkeit und Spieler ein ganz anderer Typ, ich bin gereift. Jetzt bin ich bereit."

    Auch Klinsmann hält große Stücke auf den US-Boy: "Mit ihm werden wir im Sturm variabler, denn er ist unglaublich schnell, einer, der immer die Eins-zu-Eins-Situation sucht. Landon ist eine Komponente, die wir bislang im Sturm nicht haben."

    Zuletzt hatte schon der AC Mailand Englands Superstar David Beckham bis Mitte März ausgeliehen. Beckham steht wie Donovan in Los Angeles unter Vertrag.
    Quelle: rp-online.de

  10. #10
    Statistiker | Admin Avatar von Jochen
    Registriert seit
    15.02.2008
    Ort
    Essen
    Beiträge
    11.357
    Danke
    119
    Erhielt 269 Danke für 101 Beiträge

    Standard Bayern begreifen ihr Sturmproblem

    Landon Donovan kommt

    Bayern begreifen ihr Sturmproblem

    München (RPO). Bayern München hat sich zur Verpflichtung von Landon Donovan durchgerungen. Sicherlich erfüllt der 26 Jahre alte US-Amerikaner nicht das Spitzenprofil, das der Rekordmeister normalerweise für einen Stürmer vorlegt, aber das Leihgeschäft ergibt durchaus Sinn.

    Das mag Lukas Podolski anders sehen. Der wechselwillige Nationalspieler ist allerdings nicht Opfer eines weiteren Affronts von Trainer Jürgen Klinsmann gegen seine Person geworden. Klinsmann hat hingegen begriffen, dass er mit drei Stürmern nicht auskommt. Verletzen sich Luca Toni oder Miroslav Klose, wird es eng - gerade im internationalen Vergleich.

    Da ist es nur konsequent, dass die Bayern Podolskis Wechselwünschen eine Absage erteilen. Denn auch der formschwache Stürmer Nummer drei (noch!) spielt offenbar sehr wohl noch eine Rolle in Klinsmanns Plänen.

    Donovans Referenzen sind okay: In der vergangenen Saison erzielte er in der Major League Soccer 20 Tore in 24 Spielen. Hinzu kommen neun Vorlagen. In den vergangenen sechs Jahren wurde er fünf Mal zum Spieler des Jahres in den USA gewählt.

    Der 105-malige Nationalspieler muss jetzt beweisen, dass die Bayern ihm zurecht vertrauen.
    Quelle: rp-online.de von Christian Kurth

Ähnliche Themen

  1. EHC Red Bull München
    Von Jochen im Forum DEL - 1. Bundesliga
    Antworten: 150
    Letzter Beitrag: 18.04.2017, 11:54
  2. 01.10.2000 - München stoppt Talfahrt
    Von Jochen im Forum Saison 2000/2001
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.03.2009, 16:01
  3. 05.11.2000 - Meister München neuer Spitzenreiter
    Von Jochen im Forum Saison 2000/2001
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.03.2009, 11:48
  4. 10.12.2000 - München erobert Tabellenführung zurück
    Von Jochen im Forum Saison 2000/2001
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.03.2009, 19:58
  5. 9.3.08 Moskitos - München
    Von Jochen im Forum Spielearchiv 2007/08
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.03.2008, 12:10

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •