Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 53

Thema: YGE Ende?

  1. #1
    Benutzer
    Registriert seit
    06.08.2008
    Beiträge
    36
    Danke
    34
    Erhielt 31 Danke für 8 Beiträge

    Standard YGE Ende?

    Dieses habe ich gerade auf der YGE Homepage gefunden.


    7 Jahre-3 Insolvenzen und 1 Ende!

    Das wichtigste direkt vorab. Die Young Generation Essen hat in der aktuellen Sommerpause beschlossen sich bis auf weiteres zurückzuziehen.

    Das Ziel unserer Gruppe war es immer den Verein ESC Moskitos Essen E.V. und seine Mannschaften bestmöglich zu unterstützen. Wir haben unser Leben auf diesen Verein ausgerichtet. Unsere Urlaube und Freizeitaktivitäten wurden so gelegt, dass wir jedes noch so entfernte Spiel besuchen konnten. Geld wurde gespart und auf vieles, was man sonst im Leben gerne macht wurde verzichtet. Kurz um, das wichtigste war immer der ESC.

    Wir sind mit dem Verein durch Dick und Dünn gegangen, haben einige große Höhen erlebt, wie die immer noch unvergessenen Siege in Kassel und Heilbronn, aber auch unglaubliche Tiefen erlebt, wie die eigentlich seit 7 Jahre immer wieder aufflammende schlechte finanzielle Lage des Vereins. Diese endete im letzten Jahr in 2 Insolvenzen. Die erste konnte noch kurzfristig abgewendet werden, aber in der 2. befinden wir uns gerade.

    Für uns als Gruppe war diese Entwicklung ein großer Einschnitt und eine große Enttäuschung. Bei vielen kam im Sommer die Frage auf, wie soll es weitergehen, alles wie bisher oder müssen auch wir einen Einschnitt machen. Viele Mitglieder stellten sich persönlich die Frage, inwieweit man weiterhin bereit sei, alles für den Eissportclub Moskitos Essen zurückzustellen.

    Nach intensiven Überlegungen, die sich jedes Mitglied der Young Generation Essen gemacht hat, sind wir zu dem Entschluss gekommen, dass wir nicht mehr in der Lage dazu sind, den Verein unseren Ansprüchen gemäß zu unterstützen. Wir können nicht mehr garantieren, dass wir mit der Leidenschaft und der letzten Hingabe wie bisher unseren Verein unterstützen könnten. Aus diesem Grund ist es nötig und unseren selbst gesetzten Ansprüchen gemäß zwingend erforderlich nach 7 erfolgreichen und intensiven Jahren vorerst einen Schlussstrich zu ziehen.

    Mit Stolz und Wehmut blicken wir zurück auf unvergessene Erfahrungen und Erlebnissen. Es gebe so viele Geschichten zu erzählen, die man erlebt hat.

    Besonders hervorzuheben wären die vielen Abende und Tage mit unseren Freunden aus Ingolstadt. An euch Freunde geht ein besonderer Dank. Ihr habt wirklich immer hinter uns gestanden und uns unterstützt. Dafür können wir nur immer wieder Danke sagen. Auch wegen euch haben wir die schwärzesten Stunden, die wir als Gruppe durchleben mussten überstanden. Auch wenn es die Gruppe nicht mehr in der bekannten Art geben wird, so wird doch jedes einzelne Mitglied der Young Generation Essen weiter zu euch stehen. Wir wünschen euch ganz viel Kraft und Glück, dass ihr eure Repressionen übersteht und wieder erstarkt zurück kehrt.

    An dieser Stelle ist es für uns auch eine Pflicht uns bei 2 anderen Gruppen zu bedanken, nämlich bei der Undercover Crew Bietigheim und der Scorpions Unity Hannover. Mit beiden Gruppen haben wir ebenfalls einige sehr aufregende und erinnerungswürdige Abende und Spiele erlebt. Auch euch wünschen wir für eure Zukunft alles Gute. Wir hoffen dass ihr trotz den schwierigen Voraussetzungen bei euren Vereinen, euren Weg weiter gehen könnt.

    Ein Dank muss aber auch an Leute aus Essen gehen, nämlich an diejenigen die sich mit uns immer ernsthaft und vertrauensvoll auseinandergesetzt haben. Die Menschen, die sich nicht haben treiben lassen von Vorurteilen oder Sturheit, sondern uns immer ernst genommen haben. Ihr habt uns kritisiert wenn es nötig war, ihr habt uns gelobt wenn es angebracht war und ihr habt uns bei Seite genommen und uns zugeredet wenn es sinnvoll war. Dafür waren und sind wir euch Dankbar. Viele von diesen Menschen haben sich leider auch schon vor geraumer Zeit vom Westbahnhof zurück gezogen, was wir immer sehr bedauert haben, aber stets mit Verständnis betrachtet haben. Andere dieser Leute haben unseren Weg bis zum heutigen Tag aktiv begleitet. Euch allen wünschen wir alles Gute für euer weiteres Leben, den ein oder anderen werden wir sicher weiterhin in der Eissporthalle am Westbahnhof treffen und wir hoffen, dass wir auch die anderen Personen noch das ein oder andere Mal sehen werden.

    Es gebührt auch der Respekt, sich bei all den Gruppen zu bedanken, mit denen man sich Gesangsduelle liefern durfte. Wir wünschen der "Ultra" Szene im deutschen Eishockey alles Gute. Wir hoffen, dass ihr euch von all den Problemen die es im deutschen Eishockey gibt nicht unterkriegen lasst.

    Doch wenn man zurück guckt auf die Vergangenheit und auf Erlebnisse die man machen durfte, dann gibt es auch immer Momente die einem negativ in Erinnerung geblieben sind. Dazu zählen besonders die Beleidigungen, Verleumdungen und Diffamierungen, welche im Moskitos Fanforum gegen uns als Gruppe aber auch gegen Mitglieder und ihren Eltern betrieben wurden. Es wurde dort Respektlos und ohne einen Hauch von Anstand Menschen die man gar nicht kennt aufs übelste beschimpft und verunglimpft. Wir mussten dort lesen, dass wir keine Erziehung erlebt hätten, dass wir keine Schulbildung hätten und uns eh alle nur Saufen und Prügeln würden. Kein einziger Schreiberling hatte je den Anstand uns das ins Gesicht zu sagen. An euch sei eins gesagt, ihr habt uns immer nur zusammen getrieben. Wegen euch sind wir selbst nach Meinungsverschiedenheiten sofort wieder eine verschworene Gemeinschaft geworden. Wir haben die Erziehung durchlebt, um euch nie in der Art und Weise anzugehen, wie ihr das mit uns getan habt und werden das auch heute nicht tun. Wir können euch nur sagen, dass wir stolz darauf sind was wir als Gruppe erreicht haben und dass wir auch privat durchaus zufrieden durch das Leben gehen. Und eins ist ganz gewiss: „Wir werden nie so sein wie ihr uns haben wollt!“

    Natürlich ist es auch nochmal angebracht auf die letzten 7 Jahre des Vereines zu blicken. Wir haben immer mit Plakaten und auf andere Art und Weise unsere Meinung kund getan. Auch im vorerst letzten Text den wir als Gruppe verfassen, möchten wir noch einmal Stellung zu den Geschehnissen im Verein beziehen.

    Wir als Gruppe haben in den letzten Jahren oft und häufig die alten Vorstandsherren wie Herrn Piel, Herrn Schiemann, Herr Meyer und Herrn Werner kritisiert. Für uns bleibt es dabei, dass diese Leute dem Verein massiv geschadet haben und dort Dinge passiert sind, die absolut nicht zu entschuldigen sind. Viele dieser Personen haben mit Sicherheit auch viel für den Verein getan. Sie haben es sich allerdings selber wieder zerstört. Das Herr Schumacher bereit war diese Leute um Hilfe zu bitten, bewerten wir sehr negativ. Diese Leute, allen voran Herr Werner waren 2008 bereit eine Wahlmanipulation vorzunehmen, um weiter an der Macht zu bleiben. Diese Leute haben sich nie für irgendetwas gerechtfertigt und werden es nie tun.

    Wir haben auch Herr Stock, Herr Kopetzky und Herrn Dittmann angegriffen für die diletantische und absolut falsche Etatplanung der letzten Saison. Wie kann man in eine Saison gehen, wo man noch nicht einmal weiß wie man den ersten Monat übersteht. Es kann nicht sein, dass man innerhalb von 5 Monaten fast 200.000 Euro schulden aufbaut. Dieses ist einzig und alleine auf eine mangelnde Etatplanung zurück zu führen. Auch diese Herrschaften braucht im Verein kein Mensch mehr.

    Abschließend müssen wir natürlich auch ein paar Worte über Herrn Herden verlieren. Er kam mit großen Worten und hielt nichts. Er reihte sich grandios in die Reihe enttäuschender Präsidenten ein. Wir wissen nicht ob es daran lag, das er am Anfang einfach zu naiv war, um die ganzen Verstrickungen in diesem Verein zu erkennen. Auf jeden Fall fing er an sich auf die Spiele einzulassen. Leider war er trotz großen Ankündigungen nicht in der Lage Geld zu besorgen. Von der Ära Herden bleiben nur große Versprechungen und wenig Taten.

    Die letzten 7 Jahre waren aufregend, ereignisreich und haben uns alle geprägt. Wir blicken alle mit Wehmut aber auch mit Stolz zurück, dass wir es geschafft haben, die Stimmung nach unseren Wünschen zu verändern.
    Wir alle werden dem Verein ESC Moskitos Essen e.V. weiterhin verbunden bleiben und man wird Mitglieder der YGE auch weiterhin in der Halle antreffen. Allerdings werden wir bis auf weiteres nur noch als Freunde und Eishockeyinteressierte die Spiele des ESC Moskitos Essen besuchen und keinen aktiven Support mehr betreiben.

    Natürlich hoffen wir das der neue Vorstand es schaffen wird den Verein wieder in neuem Glanz erstrahlen zu lassen. Dafür schon einmal viel Glück.

    Falls sich Leute entschließen den Weg der von uns eingeschlagen wurde weiterzugehen und eine neue Gruppe zu Gründen, die ähnliche Ziele verfolgt wie wir sie hatten, so wünschen wir euch alles Gute. Haltet der Kritik stand, seid konsequent in der Umsetzung eurer Ziele und vertretet Eishockey Essen würdevoll in ganz Deutschland.

    Zum Schluss Danke für 7 tolle Jahre! Und eins ist auch klar: „Niemals geht man so ganz.“

    Glück Auf
    Young Generation Essen seit 2004





    Quelle:
    www.yge04.de

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.06.2009
    Beiträge
    756
    Danke
    418
    Erhielt 180 Danke für 76 Beiträge

    Standard

    Mein Gott, wie kann man eine so unbedeutende Sache wie Eishockey nur so ernst nehmen ...
    Wünsche euch für alle eure künftigen Vorhaben genauso viel Elan und Hingabe. Ihr werdet - hoffentlich - neue Aufgaben finden, für die es zu kämpfen mehr lohnt. Schaut euch um, es gibt genug Elend auf der Welt.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.04.2010
    Beiträge
    122
    Danke
    13
    Erhielt 12 Danke für 5 Beiträge

    Standard

    @potucek

    Den Jungs und Mädels war der Verein wenigstens was Wert, könnte sehr ruhig werden in der Halle.....

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.06.2009
    Beiträge
    756
    Danke
    418
    Erhielt 180 Danke für 76 Beiträge

    Standard

    Stimmt. Habs ich wirklich nicht böse gemeint.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.04.2010
    Beiträge
    122
    Danke
    13
    Erhielt 12 Danke für 5 Beiträge

    Standard

    Aber wo man der YGE ja recht geben muss ist, dass es sehr bedenklich das zB Kollege Schiemann wieder angesprochen wurde.

    Sollte es sich wirklich nur um Starthilfe für seriöses Eishockey in Essen handeln?

    Oder wirds das 2. Drittel auf dem Weg zum Ende?

    Denke wir werdens sehen, freu mich jedenfalls auf die neue Saison, auch wenn im moment so aussieht als wenn es leider ne sehr leise wird.

  6. #6
    Benutzer
    Registriert seit
    18.06.2008
    Beiträge
    66
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    echt schade jungs das ihr aufhört war immer toll mit euch stimmung zu machen ich hoffe das es genug leute gibt die mit mir und anderen denn weg denn ihr angefangen habt zu gehen weiterzu gehen und die manschaft und nur die manschaft laut stark zu unterstüzen
    trozdem danke jungs

    MFG
    Phillip Sikora

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Avatar von Dötschi
    Registriert seit
    27.07.2008
    Ort
    Bedingrade/Frintrop
    Beiträge
    176
    Danke
    2
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Nicht zu vergessen eure "5 Jahre" Party.. (Sensationell)

    Hoffe das ihr Auswärts mitfahrt...........

    Wir sehen uns !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  8. #8
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    18.06.2008
    Beiträge
    247
    Danke
    274
    Erhielt 50 Danke für 15 Beiträge

    Standard

    Nun ja Stimmung ist dann zwar weniger dafür aber endlich kein Stunk mehr in der Halle. hat also seine Vor und Nachteile. Meine Persönliche Meinung die nacht jeder teilen muß. " Bin nicht schade drum"

  9. #9
    poqwi
    Gast

    Standard

    die 'alten kempen' (die noch da sind) sollten das als chance begreifen und die alten lieder(nein nicht die von vorm krieg ) anstimmen die man wenigstens noch mitsingen kann....

    man wird sehen ob was dran ist mit dem 'aber wir wollten doch immer nur gegen diesen ewigen 'dauersupport' sind wir ja nicht angekommen' ....

    ich bin gespannt

  10. #10
    WIKKI
    Gast

    Standard

    Wie hieß deren Spruch: EINMAL MOSKITO-IMMER MOSKITO

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •